Noch weitere Fragen zum Alaaf?
0221-574 0112
info@senat-loevenicher-neustaedter.de

Senatsausflug 2013 nach Willingen im Sauerland

 

Am Freitag, dem 16.08.2013 um 09:30 Uhr, starteten wir von unserem Vereinshotel Germania in Richtung Sauerland. Unser Gefährt war ein komfortabler Reisebus der Fa. Rheinlandtouristik.
Den ersten Zwischenstopp legten wir in Attendorn, an der Tropfsteinhöhle „Atta-Höhle“ ein.  Dort Im Höhlenrestaurant „Himmelreich“  war der Senat zu einem Sektempfang und Canapees eingeladen. Dies wurde von einem Senator, der nicht genannt werden wollte, gesponsert. Anschließend fand in zwei Gruppen eine Höhlenbesichtigung statt, bei der uns die Tropfsteine und die Besonderheiten dieser Höhle erklärt wurden.

Nach der Besichtigung ging es weiter nach Willingen ins Hochsauerland.
Weit kamen wir jedoch erst mal nicht. Unfreiwillig stoppte der Bus in Finnentrop. Ein Defekt an der hinteren Lenkachse war die Ursache. Bei einem Werkstattbesuch stellte sich heraus, es war ein Computerproblem und die Fahrt konnte fortgesetzt werden.
In Willingen angekommen erhielten wir alle unsere Zimmer im Sporthotel „Zum hohen Eimberg“ mit hervorragenden Sportmöglichkeiten Die Zeit bis zum gemeinsamen Abendessen um 19:00 Uhr war zur freien Verfügung. Nach einem ausgezeichneten Abendbuffet konnte der Abend auf der Hotelterrasse ausklingen.

Nach dem Frühstück am Samstag, besichtigten wir die örtliche Brauerei. Dort wurde uns erklärt wie auch im Sauerland Bier gebraut wird. Natürlich musste dies anschließend im Brauhaus verköstigt werden.

Um 13:00 Uhr fuhr der Bus zur Wilke- Mühle nach Usseln, von wo der Nachmittag mit einer Planwagenfahrt zur Diemelquelle gestaltet wurde. Dort wurde unser Senatspräsident mit Diemelwasser zum Upländer getauft.

Die Verpflegung auf der Planwagentour war hervorragend.

Nach Ende der Planwagenfahrt fuhren wir zurück zum Hotel. Um 18:00 Uhr ging es zum nächsten Highlight ins Hoppecketal. Dort in einer Blockhütte an einem idyllischen See wurde uns ein rustikales Grillbuffet geboten. Nach gutem Essen und Trinken ging es zurück ins Hotel, wo der Abend an der Hotelbar ausklingen konnte.

In aller Ruhe nahmen wir am Sonntag unser Frühstück ein. Der Bus wurde schon für die Heimfahrt gepackt. Gegen 11:00 Uhr fuhren wir dann zum nächsten Ausflugsziel, der großen Kabinenbahn zum Ettelsberg. Mit den Gondeln fuhren wir hoch um dort den Hochheideturm, den höchsten Aussichtspunkt im Nordwesten Deutschlands, zu besichtigen. Dort war auch ausreichend Gelegenheit zum Spazieren gehen, unter anderem am Ettelsbergsee vorbei. Abschließend kehrten wir in „Siggi´s Hütte“ ein, um eine Erbsensuppe aus dem Bierkrug ein zu nehmen.

Gegen 14:00 Uhr neigte sich ein schönes Wochenende dem Ende entgegen. Die Heimreise begann. Gegen 17:00 Uhr sollten wir dann wieder in Köln sein. Dort fand ein gemütlicher Abschluss im Brauhaus Germania statt.

Senatsauflug 2007

Am Samstag, den 31.08.2007 startet der Senat der K.G. Lövenicher Neustädter 1903 e. V. zu Ihrem Senatsausflug. Es ging zum Weinfest nach Bernkastel-Kues. Eine Einladung des Fremdenverkehrsvereins von Bernkastel-Kues hatten wir bekommen und wir freuten uns auf schöne, fröhliche und harmonische Tage. Um 15.00 Uhr startet der Senat von Ihrem Senatshotel "Germania". Es ging über die Autobahn nach Bernkastel-Kues. Nach vielen Staus auf der Autobahn, erreichten wir unser Hotel gegen 17.00 Uhr. Nach dem Einchecken wurde erst einmal eine Kaffeepause mit Waffeln gemacht. Glück hatten wir noch, dass wir das Fußballspiel Köln- München 1860 miterleben konnten.
Gegen Abend, ging der Senat in die Altstadt von Bernkastel und wir genossen den Trubel auf dem Weinfest. Nach einem ausgedehnten Stadtbummel fanden wir eine originale Kölschkneipe mit ca. 700 Karnevalsorden aus Köln. Ein Orden der K.G. Lövenicher Neustädter wurde sofort entdeckt. Nach mehreren Bierchen traten wir die Heimreise zum Hotel an.
Samstagmorgen, hatte unser Senatspräsident eine Schiffstour nach Kröv organisiert. Tolles Wetter und kaltes Bier, Kaffee und Wein, sorgten für eine zufriedene Tour. Leider wollten wir in Kröv alle gemeinsam vom Schiff gehen, aber unser Präsident hatte das Anlegen verpasst, wegen WC Besuch und wir waren ohne unseren Präsidenten an Land gegangen. Er musste noch eine ungewollte Fahrt bis Traben-Trabach ohne seine Senatoren unternehmen. Nach der Rückkehr von unserer Schiffstour war eine Mittagspause vorgesehen.
Abends waren wir vom Fremdenverkehrsamt als Gäste ins Weinhaus eingeladen. Zu dem offiziellen Empfang waren alle Amtsträger aus der Region eingeladen. Wir wurden vom Bürgermeister der Stadt Bernkastel-Kues herzlich begrüßt. Das kalte Buffet mundete uns sehr und anschließend gingen wir zum "Hotel Drei Könige" wo wir schon erwartet wurden zum Feuerwerk. Kleiner Weinempfang und gegen ca. 21.30 Uhr begeisterte uns das wohl schönste Feuerwerk. Nach diesem Erlebnisabend, fuhren wir wieder zu unserem Hotel.
Sonntag erlebten wir auf der Tribüne den historischen Umzug. Wir hatten einen tollen Tribünenplatz für Ehrengäste der Stadt Bernkastel bekommen und konnten so den Zug sehen. Gegen ca. 18.00 Uhr traten wir die Heimreise nach Köln an.
Es waren herrliche Tage und alle Senatoren befanden, dass die Reise von unserem Senatspräsidenten Helmut, gut vorbereitet war. Unseren herzlichen Dank geht an die Stadtverwaltung von Bernkastel-Kues, für die hervorragende Betreuung.

 


Es war ein wunderschöner Jahresausflug des Senats.